Posted on

Im ersten Moment kling der Beruf des Urkundenuebersetzers sehr trocken. Um diesen Status erreichen zu k√∂nnen, habe ich eine lange Entwicklung vollzogen, auf die ich sehr stolz bin. Da ich zweisprachig aufgewachsen bin und sp√§ter auch Freunde aus aller Welt hatte, fiel mir das Erlernen und Sprechen von Fremdsprachen stets leicht. Bereits zu Schulzeiten stellte sich mit der Zeit heraus, dass Sprachen meine St√§rke sind. Das Erlernen der Vokalbeln, der Grammatik und das Verfassen von Texten in der Fremdsprache bereitete mir immer schon Freude. Als Jugendliche wollte ich immer wissen, was meine Lieblingsband singt und was sie mit ihren Texten mitteilen m√∂chte. Also setzte ich mich mit meinem W√∂rterbuch hin und fing an Songtexte zu √ľbersetzen. Dies waren quasi meine ertsen √úbersetzungsversuche. Das Verstehen und √úbersetzen anderssprachiger Texte hat mich immer schon fasziniert und zum √úbersetzen motiviert. So viel mir die Auswahl meines Studiengangs auch gar nicht schwer und ich entschied mich f√ľr das √úbersetzen Englisch/Spanisch an der FH K√∂ln. Das Studium war vielf√§ltig und man lernte sehr viel √ľber Sprache, Geschichte und Kultur des jeweiligen Landes. Nach dem Grundstudium habe ich mich dann auf das Fachtext√ľbersetzen Recht und Technik spezialisiert. Fachtexte Recht entwickelte sich zu meinem Lieblingsfach, was auch sicherlich an der unglaublich tollen Dozentin lag. Hinzu kam ein sehr lehrreiches Auslandssemester in Sydney, wo ich ebenfalls das √úbersetzen von Fachtexten und das Dolmetschen als F√§cher belegt hatte. Insgesamt habe ich w√§hrend des Studiums sehr viel √ľber die Technik des √úbersetzens gelernt. Leider kamen zu meiner Zeit Themen wie √úbersetzungssoftware und ihre Handhabung viel zu kurz und somit auch die Vorbereitung auf den Beruf des √úbersetzers, denn CAT-Tools sind ein essenzieller Bestandteil dieses Berufs. Den Umgang mit den wichtigsten CAT-Tools habe ich dann w√§hrend meines Berufslebens erlernt. Sommer 2007 wurde ich schlie√ülich als Diplom-√úbersetzerin in die Arbeitswelt entlassen. Ich habe viele Stationen in der Sprachen- und √úbersetzungsbranche durchlaufen, bis ich mich dann endg√ľltig f√ľr die Selbstst√§ndigkeit entschieden habe. Die Pandemie habe ich genutzt, um meine gerichtliche Erm√§chtigung einzuholen und habe zu diesem Zeck die Rechtskurse des BD√ú belegt. Diese Zusatzqualifikation war in der Tat meine beste Entscheidung und Investition. Mit der Spezialisierung auf das Fachgebiet Urkunden√ľbersetzung habe ich mir einen Fokus gesetzt. Die Festlegung auf eine Fachrichtung erm√∂glicht es mir professionelle √úbersetzungen auf h√∂chstem fachlichem Niveau anzubieten. Sie k√∂nnen mich auch in der Datenbank des Justizportals Nordrhein-Westfalen oder in der Online-Datenbank des BD√ú finden. Als Urkunden√ľbersetzerin kann ich Ihnen schnell und unkompliziert behilflich sein. F√ľr mehr Informationen verwenden Sie mein Kontaktformular, schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich gerne an +49 (0)1634818286.

Im Folgenden ein Ausschnitt der Dokumente, die ich f√ľr Sie in den Sprachen Deutsch und Englisch √ľbersetze und beglaubige:

  • Geburtsurkunde, Sterbeurkunde
  • Heiratsurkunde, Ehef√§higkeitszeugnis, Scheidungsurkunde
  • Meldebest√§tigung
  • Einb√ľrgerungsurkunde
    Ausweis, Reisepass
  • Empfehlungsschreiben, Arbeitszeugnis
  • F√ľhrerschein
  • Transcript of records, Bachelorurkunde,Masterurkunde , Sprachzertifikat, Diplomurkunde,
    Abschlusszeugnis
  • F√ľhrungszeugnis
  • Kontoauszug, Gehaltsabrechnung
  • Rechnung
  • Handelsregistereintrag
  • Mietvertrag bzw. jegliche Art von Vertrag
    u. v. m